Zum Inhalt springen

Mein neuer Roman „Schatten“ ist veröffentlicht

Mit meinem ersten Roman seit vielen Jahren erlebt die Saga um die fiktive Kleinstadt Aschberg ihren belletristischen Auftakt. Zwar sind bereits zuvor zwei Kurzgeschichten erschienen, die ebenfalls in Aschberg angesiedelt sind und erste Charakter (und Monster) einführen, doch es steht außer Frage, dass Schatten erstmals einen tiefen Einblick in die Stadt, ihre Bewohner und ganz besonders ihre Dämonen gibt.

Ein verhängnisvoller Schatten zieht über der Stadt Aschberg auf. Jene, von denen er Besitz ergreift, geben ihren dunkelsten Sehnsüchten und Versuchungen nach. Das Grauen nimmt seinen Lauf, als drei jugendliche Freunde jener alles verzehrenden Dunkelheit gegenüber stehen und ihre Leben eine grauenvolle Wandlung durchlaufen.

Es hat einige Zeit gedauert, bis es zu jener Veröffentlichung des Romans kam. Bereits im Oktober 2015 (!) haben die Arbeiten an dem Buch begonnen, davor geisterte die Grundidee mit ihrer Ausgangssituation schon circa ein Jahr in meinem Kopf herum. Die erste Version stellte ich dann im Sommer 2016 fertig. Es folgte eine erste Überarbeitung und die anschließende Zusammenarbeit mit einem Lektor, um der Geschichte den letzten Schliff zu verleihen. Einige Iterationen später – im Frühjahr 2017 – war der Roman schließlich soweit, um veröffentlicht zu werden.

Veröffentlichungsprozess

Von da an verbrachte ich viel Zeit mit der Suche nach Agenten und Verlagen, für die das Buch interessant sein könnte; leider ohne Erfolg. Zwar weiß ich, dass es heutzutage sehr schwierig sein kann, in der Belletristik-Branche Fuß zu fassen, dennoch war jede Absage (beziehungsweise das Ausbleiben einer positiven Antwort) ein ums andere Mal enttäuschend. Mir war jedoch ebenso klar, dass ich den Roman auf jeden Fall veröffentlichen würde; dafür bedeutet mir das Schreiben im Allgemeinen und diese Geschichte im Speziellen einfach zu viel. Und darum arbeitete ich im Vorfeld bereits mit meinem Lektor Matthias Kunstmann zusammen, um das bestmögliche aus diesem Roman herauszuholen und die Geschichte für eine mögliche Veröffentlichung über eine Self-Publishing-Plattform vorzubereiten. Ich wusste auch schon relativ früh, wo und wie eine solche Veröffentlichung auf eigene Faust stattfinden sollte.

Entschieden habe ich mich für den Self-Publishing-Verlag TWENTYSIX. Der ausschlaggebende Punkt hierfür war, dass es sich bei ihm um eine Kooperation zwischen BoD (Books on Demand) und der Verlagsgruppe Random House handelt. Lektoren von Random House durchforsten nach eigener Aussage regelmäßig die auf TWENTYSIX veröffentlichten Werke, was in meinen Augen extrem spannend ist (nicht zuletzt, da es ein Traum für mich wäre, bei Heyne zu veröffentlichen; einem Verlag der Random House-Gruppe). Daher bleibt es nun abzuwarten, ob und wie der Roman von den Lektoren aufgenommen wird.

Wie geht es weiter?

Während Schatten nun also seit Ende Januar als Hardcover und auch als E-Book zur Verfügung steht, laufen seit November letzten Jahres die Arbeiten an einem neuen Roman bereits auf Hochtouren. Die Fertigstellung einer ersten Version dieses neuen Buches ist für den kommenden Sommer geplant, wobei diese Angabe ohne jegliche Gewähr erfolgt; es kann schneller gehen, aber auch länger dauern. Da sich die Geschichten bei mir frei entfalten können, kann ich nie so genau sagen, was noch alles beim Schreiben auf mich zukommt.

Daneben befinden sich eine Novelle und eine weitere Kurzgeschichte allmählich in der Endphase. Die Kurzgeschichte wird voraussichtlich noch in diesem Jahr in einer Anthologie erscheinen, die Novelle wird sehr wahrscheinlich ebenfalls über TWENTYSIX veröffentlicht werden; dazu jeweils zu gegebener Zeit mehr.

Danke!

Zum Abschluss möchte ich an dieser Stelle noch einmal von Herzen „Danke“ sagen! Wie ihr lesen konntet, begleitet mich Schatten nun schon eine wirklich lange Zeit und diese Geschichte nun schlussendlich veröffentlicht zu sehen macht mich unendlich stolz und glücklich. Es ist der Lohn für all die Abende und Stunden des Schreibens, der Überarbeitung und Optimierung. Und wie ihr ebenfalls lesen konntet, lassen auch neue Projekte nicht auf sich warten.

Es gibt viel zu erzählen über die kleine Stadt Aschberg. Kommt doch bei Zeiten einfach mal auf einen Besuch vorbei! Doch nehmt euch in Acht vor dem, was in der Dunkelheit lauern und auf euch warten könnte…

Euer Thomas


Verlag: TWENTYSIX

Erscheinungsdatum: 26.01.2018

Druckseiten: 436 Seiten

ISBN-13 (Hardcover): 978-3-7407-4340-6

ISBN-13 (E-Book): 978-3-7407-7421-9

Hardcover (25,99 €) E-Book (9,99 €)
Published inPersönlichProjekte

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Copyright © 2018 by Thomas Sillmann